Ronja Brockhage

Ich studiere meinen Master in Naturschutz und Landschaftsökologie in Bonn. Neben meinem Fokus auf eine nachhaltige Umwelt und Landnutzung ist für mich die Energiewende ein grundlegender Bestandteil für einen Wandel hin in eine gerechte Zukunft.

Was bedeutet Nachhaltigkeit für dich?

Nachhaltigkeit ist für mich die Lösung für eine bessere Welt unter Einbindung aller sozialen, ökologischen und ökonomischen Perspektiven. Es ist für mich eine Verantwortung, welche wir alle in uns tragen, um die Welt gerechter und zukunftsfähig zu machen.

Welche Rolle spielt die Energiewende in deinem Alltag?

Die Energiewende ist für mich ein wichtiger Teil einer nachhaltigen Lebensweise. Im Alltag ist sie oft nicht so präsent wie andere Aspekte, weshalb für mich gerade dieses Bewusstmachen von erneuerbaren Energien und die damit verbundenen Möglichkeiten im Vordergrund stehen. Das stärkere Einbinden und Integrieren in die alltäglichen Routinen ist dann der unmittelbar folgende Schritt.

Was ist für dich die größte Herausforderung nachhaltig zu leben?

Man denkt oft, man lebt verhältnismäßig nachhaltig, weil einem nicht bewusst ist, wie Produkte oder Dienstleistungen zusammengestellt sind und was sie beinhalten. Erst bei genauerem Betrachten findet man oft Aspekte, die man nach den eigenen nachhaltigen Wertvorstellungen nicht unterstützen möchte. Die größte Herausforderung ist dadurch für mich vor allem die Unwissenheit und die auf dem ersten Blick häufig mangelnden Alternativen. Die Aufklärung und das Bereitstellen von Wissen ist für mich essentiell um Trugschlüsse im Bereich der Nachhaltigkeit aufzudecken.

Wie sieht deine Welt von morgen aus?

In meiner Welt von morgen stelle ich mir vor, dass die oberste Prämisse vom Staat, von Unternehmen und von den Bürgern das nachhaltige Leben ist. Eine reine Maximierung des Gewinns ist gesellschaftlich nicht mehr angesehen. Soziale, ökologische und ökonomische Gerechtigkeit werden in allen Bereichen angestrebt. Bürger-Communities, das gemeinsame Teilen und die Einbeziehung aller Beteiligten stehen im Vordergrund und stellen die Basis dar.